Gold kaufen sinnvoll? Der beste Weg in Gold zu investieren

Gold kaufen sinnvoll? Der beste Weg in Gold zu investieren


Schön oder? So eine Goldmünze. Und erst
recht, wenn sie so schwer in der Hand liegt. Übt Gold auf euch nicht auch eine
gewisse Faszination aus? Ja? Seht Ihr und das ist der Grund, warum viele von Euch
irgendwann einmal darüber nachdenken auch Gold zu kaufen.
Wir wollen uns in diesem Video ein bisschen von der Faszination lösen und
uns rational fragen, wann es Sinn macht Gold zu kaufen und wann nicht.
Ich bin Saidi von Finanztip und wünsche Euch glänzend viel Spaß dabei! Dieses Video hat 2 Teile. Im ersten
Teil sprechen wir darüber, wann sich ein Kauf von Gold lohnt und wann nicht. Vor allem warum nicht. Und im zweiten Teil gebe ich Euch ein paar Tipps, wenn Ihr denn
von Gold überzeugt seid, wie Ihr es am besten kauft. Gerade eben haben wir
von der Faszination des Goldes gesprochen. Es strahlt einfach eine große Sicherheit aus. Wir wollen jetzt aber nüchtern die
Frage stellen: Eignet sich Gold für den Vermögensaufbau? Als Beispiel für die Altersvorsorge. Lohnt sich eine Investition in Gold? Und die klare Antwort ist nein! Warum nicht? Weil Gold keine laufenden Erträge
abwirft wie zum Beispiel Zinsen oder Dividenden. Gerade im Vergleich zu Aktien, wo die Dividenden, also die Gewinnausschüttungen der Firmen einen großen Anteil an der Wertentwicklung haben. So etwas gibt es beim Gold einfach nicht. Gucken wir uns das mal an.
Seit 1975 hat Gold mit einigen Schwankungen circa 4% Rendite pro Jahr gemacht. Sieht doch ganz gut aus, oder? Aber wie
sieht das aus, wenn ich Euch jetzt sage, dass der Weltaktienindex, der MSCI World, im
gleichen Zeitraum ca. 8% Rendite pro Jahr gemacht hat. Guckt euch mal den Abstand zwischen den Kurven an. So viel macht nämlich der Unterschied
zwischen 8% und 4% Rendite aus. Und dazu kommt noch, dass Gold etwas stärker geschwankt hat als die Aktien. Also etwas mehr Risiko beinhaltete. Und jetzt setze ich sogar noch einen drauf. Wenn Ihr langfrisitg ein ordentliches Vermögen aufbauen wollt, zum Beispiel für Eure Altersvorsorge, dann braucht Ihr sogar so eine Rendite
in der Größenordnung wie bei den Aktien. Mit 4% pro Jahr wie beim Gold
wird das langfristig ganz schön schwierig. Also Vermögensaufbau mit Gold
können wir knicken, aber die Verfechter von Gold sehen im Gold vor allem
eine Absicherung gegen eine große Krise. Unter dem Aspekt sieht die Sache
dann schon ein wenig anders aus. Wenn Ihr an eine große Krise, an eine katastrophale Krise unseres Währungs- und Geldsystems glaubt, bis hin zum totalen Zusammenbruch
unserer Wirtschaftsordnung, dann ist Gold wahrscheinlich ein sicherer Hafen für Euch. Ob und wann so eine große Krise kommt, den Blick in die Glaskugel will ich hier nicht wagen. Aber warum macht Gold in so einem
Szenario Sinn? Weil man dem Gold schon immer und überall einen gewissen Wert
zugesprochen hat und das wird wahrscheinlich auch in so einer großen
Krise der Fall sein. Oder vielmehr: erst recht dann! Um es ganz klar zu machen: Wir reden hier von einer wirklich
katastrophalen Krise, vom Zusammenbruch von ganzen Währungen. Normale
Börsenkrisen, Finanzcrashes, wie z.B. 2008, die machen Aktien alle paar Jahre mal
durch. Und die erholen sich danach auch wieder und liefern die 8%, die Ihr vorhin gesehen habt. Wenn Ihr langfristig in Aktien investieren wollt, gehört es dazu, solche Finanzkrisen auch mal durchzustehen. Gold wiederum, ist auch
wichtig zu wissen, hat sich nicht in allen solchen Finanzkrisen immer positiv
entwickelt. In der Finanzkrise 2008 ist Gold super gelaufen. Aber in der Folge des schwarzen Montags 1987, hat sich Gold nicht positiv entwickelt. Wenn Ihr jetzt trotzdem davon überzeugt seid, dass Gold für Euch das Richtige ist, hier ein paar Tipps wie Ihr das mit dem Gold kaufen am besten macht. Zunächst einmal empfehlen
wir bei Finanztip, dass ihr maximal 10% Eures Vermögens in Gold anlegt. Den Rest investiert Ihr in Euer Tagesgeld, Festgeld und in ETFs. Wie genau? Wie genau? Das beschreiben wir in unserem Ratgeber zur Geldanlage. Und die 10% Prozent in Gold sind dann wirklich eure eiserne Reserve für den Zusammenbruch. Man kann Gold auch als Beimischung zu seinem Depot kaufen, und zwar um die Schwankungen der Aktien etwas auszugleichen. Aber das bringt nicht so richtig viel. Deswegen ist das etwas für Profis
und für die meisten Anleger nicht zu empfehlen. Grundsätzlich empfehlen wir Euch physisches Gold zu kaufen. Also Goldmünzen, wie diesen Krügerrand hier oder Goldbarren. Bei den Münzen solltet
Ihr möglichst große Münzen kaufen, weil die kostengünstig sind.
Also zum Beispiel eine Unze pro Münze. Auch die großen Goldbarren sind günstiger, aber dann nehmt Ihr lieber die Kleineren. Warum? Weil Ihr dann flexibler seid, wenn Ihr zum Beispiel nur einen Teil Eures Goldes verkaufen wollt. Dann könnt Ihr auch so einen kleinen Goldbarren mal wieder zu Geld machen. Münzen und Barren könnt Ihr preiswert im Internet kaufen, also online. Achtet dabei darauf, dass der entsprechende Händler Mitglied im Berufsverband des deutschen
Münzhandels ist und checkt, ob in dem Preis, der im Internet steht, die
Versandkosten schon drin sind. In den Versandkosten steckt übrigens die
Versicherung für den Versand mit drin. Die besten Händler findet Ihr auf
unserem Ratgeber zu Gold kaufen. Dann gibt es noch das Thema Lagerung des Goldes. Solange eure Menge an Gold relativ überschaubar ist, könnt Ihr das
Gold zu Hause lagern. Aber achtet darauf, dass Eure Hausratversicherung unter
Wertsachen das Gold auch abdeckt und versichert. Ist Eure Goldmenge aber etwas größer, zum Beispiel so ab 10.000€
vielleicht, dann braucht Ihr ein eigenes Bankschließfach. Das geht so los ab 60€ im Jahr. Wichtig! Wenn die Bank pleite gehen
sollte, Stichwort Krise, dann gehört der Inhalt des
Bankschließfaches immer noch Euch! Zum Schluss noch eine Warnung! Ihr könnt Gold auch über die Börse kaufen, zum Beispiel in Form von sogenannten ETCs – “exchange traded commodities”. Aber da könnt Ihr im Krisenfall nur hoffen, dass Euch das physische Gold aus so einem ETC auch wirklich geliefert wird. Und genau gegen so eine Krise wollt Ihr euch ja schließlich absichern. Ist nicht so ein Krügerrand viel schöner als ein bloßer Eintrag auf eurem Wertpapierdepot? Wenn Euch das Video gefallen hat, dann freuen wir uns, wenn Ihr uns einen Daumen hoch gebt!
Und schreibt uns in die Kommentare, ob Ihr jetzt Fans von Gold seid oder ob Ihr jetzt von Gold abgekommen seid. Wir bei Finanztip sind gemeinnützig und unabhängig. Wir werden Euch immer nur das empfehlen, was wir selbst auch machen würden. Und deshalb überlegt Euch das mit dem Gold gut. Und vergesst nicht unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, dann bekommt Ihr alle unsere neuen Videos mit. Bis zum nächsten Mal.

37 Comments

  1. schönes Video dass meine Meinung fast abdeckt. Nur mit den möglichst großen Münzen bin ich nicht eurer Meinung. Wenn der befürchtete Crash der Währung kommen sollte geht es mir doch nicht um eine sichere Geldanlage. In diesem Fall brauche ich das Gold um mir z.B. was zu Essen zu kaufen. Mit einem Krügerrand von z.Z. knapp 1200€ geht doch keiner zum Bäcker. Ich denke da ist man mit 1/10 Krügerrand oder 1/20 Maple Leaf besser aufgestellt.

  2. Völlig richtig. Wer jung ist und für sein Alter etwas tun will, der sollte kein Gold kaufen. Wer schon im Rentenalter ist oder kurz davor, der sollte mindestens 50% in Gold umschichten, weil er mit Sicherheit die nächste Finanzkrise erleben wird! Die massiven Staatsschulden werden dafür sorgen, dass es zu einer Neubewertung des Geldes kommen muss, oder meinen Sie, das Vertrauen der Investoren in überwiegend wertlose Staatspapiere ist grenzenlos?

  3. 6.03 das mag ja sein, das der Inhalt mein Eigentum bleibt, wird die Bank aber nicht interessieren! Die wird sich das nehmen. Mit Sicherheit! Und dann beweise mal, das dort 25 Krügerrand drin waren. Viel Spaß. Sorry. Sehe ich definitiv anders!

  4. Gold ist gut, aber als Zahlungsmittel in einer Krise ist Silber die bessere Wahl, da es für Gold kein Wechselgeld raus gibt. Dabei ist Silber extrem unterbewertet, und knapper als Gold sowieso, durch den fortlaufenden unwiederbringlichen Verbrauch, gehen Experten binnen 15 Jahren davon aus, das Silber wegen seinen fantastischen unentbehrlichen Eigenschaften, einen Preisanstieg bis 1.000+ Euro / oz. (31,1gr.) rechtfertigt. Daher ist Silber das Edelmetall der Zukunft, da es "unentbehrlich" ist, und nur der physische anonyme Besitz mach Sinn, mehr wissenswerte dazu findet ihr unter www.gold.de

  5. Der Wertzuwachs ist seit der Jahrtausendwende für Gold explodiert 2000/2019 300€/1100€. Irgendetwas kann da ja wohl nicht stimmen.

  6. Die nächste Kathastrophale Finanzvernichtung durch Spekulanten steht bevor. Eine Alternative ist die hanfpartei.org weil es die derzeit einzige Partei ist die einen Plan hat der auch noch Umsetzbar ist in Relativ kurzer Zeit mit dem economy4mankind.org

  7. Ja investieren ist sicherlich ne gute Möglichkeit aber ich verstehe nicht dass so viele Menschen nicht versuchen ihr Einkommen extrem zu steigern umso mehr Geld haben sie zum investieren. Ich weiß wovon ich rede ich habe vor drei Jahren noch Flaschen in Ost Berlin gesammelt. Und habe heute ein großes online Business.

  8. Ich bin auch ganz deiner Meinung. Nur welche größen sind am besten? Die 10, 50 und 100 g oder auch die krummen wie auch 20g und 1oz, vor allem wegen dem Verkauf?
    Wie ist es mit der Lagerung? Was ist mit dem Wertlager beim Händler anstaat im Bankschließfach? Denn sie Preise liegen bei 11,[email protected] /100g bei SilviOr.
    Danke euch, ihr erklärt richtig gut, so das ich es verstehe. Gruß Stephan

  9. Hallo Finanztip, welch ein oberflächlicher Vortrag und dann noch die Behauptung, wir sind unabhängig
    da fällt mir nichts mehr ein. Der Vergleich zwischen Aktien und Gold auf der von Ihnen gewählten Zeitschiene, ist echt unterirdisch
    und hingt…….., wer jetzt bei Aktien , Fonds , ETF einsteigt, sollte vorher die lokalen und globalen Finanzen sehr betrachten oder die Finger davon lassen. Wer diese Tip vertraut , der vertraut den Zentralbanken u.Banken. Ach ja, wer online sein Gold kauft und im Schließfach deponiert kennt noch nicht mal die CAC Klausel von 2013 >> Finanztip ? vielleicht wird der eine oder andere etwas wach. Und zu guter letzt, wer Gold und Silber kaufen will , sollte das Tafelgeschäft ( Barkauf am Schalter) wählen , aktuell bis 9.999,-€ anonym / bis 30.06.18 waren es 15.000,-€

  10. Mir wurde erzählt von meinem Berater dass Investieren in Fonds und etfs für klei Anleger eine geldverbrennungsmaschine ist weil die jeder was von sagen wir 100 Euro mitverdienen will.. Und unterm Strich maximal 4 %rauskommen. Darum habe ich bei golden gates investiert. Soll ich das in einen fond umschichten?

  11. Sachliche Analyse. Allerdings Gold gegebenenfalls von einer Bank aufbewahren zu lassen ist in etwa so, wie den Hund auf die Leberwurst aufpassen zu lassen. Sobald Enteignungen von Bankguthaben Thema werden, werden auch Schließfächer geöffnet. Und ob man bei einer Pleitebank noch mal eben an sein Schließfach darf – darauf würde ich persönlich keine 10.000 Euro wetten.

  12. Gold ist ja auch keine Investition von der man einen Gewinn erzielen soll, sondern die beste Möglichkeit für einen Werterhalt.

  13. Immer diese Renditebetrachtungen ohne die individuelle (nicht getürkte) Inflationsrate einzubeziehen. Wenn jemand vor deiner Tür steht kannst du dich nicht mit Au freikaufen – er nimmt dir die Münze ohne Gegenleistung…

  14. Gold soll eine Absicherung vom Vermögen sein. Ein guten Teil davon sollte also ein Teil damit abgesicherte werden.
    Ja es gab die letzten 15 an der börse gut zu verdienen. Ihr habt eben noch keinen großen crash mitgemacht. Was ist aus dem Index neuen Markt übrig geblieben? War damals auch jung und kannte nur eine Richtung und habe eine megr Geld versenkt darin. Rentite sagst du selbst in deinen Videos hat risiko.
    Rentite oder Risiko beides geht nicht

  15. Papier hat kein Wert Gold schon und wer in gold investiert wird 100% plus machen weil es schon immer so war

  16. Gutes Video! Mir war nie ganz klar warum immer gesagt wird, dass man etwas Gold im Portfolio haben sollte. Wenn man sich die Entwicklung anschaut macht es ja wenig Sinn. Als Krisenwährung sehe ich es auch nicht, wer kauft denn sein Brot mit einer Goldmünze? Und wie sieht das Rückgeld aus 🤔

  17. Sollte immer einen Teil des Gesamtvermögens ausmachen. Am besten in Bar als Tafelgeschäft, wenn die Zeitung davon abrät. Bude brennt ab? Hochwasser? Atomunglück? Egal..

  18. Ohhhhh je ich glaube nicht das diese Tipps so unabhängig sind! Lasst euch hier bloß nicht verarschen! Unserem Staat ist nicht mehr zu trauen! Gibt schon Vorschläge der Enteignung und schließfächer werden ganz einfach beschlagnahmt! Wist ihr wem euer Geld auf der Bank gehört? Nicht euch! Warum gibt es ab nächtes Jahr privat anonym goldkäufe nur bis 2000Euro? Das ganze papiergeld soll abgeschafft werden dann kann man minuszinsen machen und unbequeme Leute einfach sperren ohhhh! Macht doch mal ein Thema dazu! Die Banken sind Pleite und das wisst ihr auch! Frage, warum diese Tipps in dieser Zeit? Leute die Geld haben, brauchen die sicher nicht! Und das alles so im Stiel von kinderfernsehen. Wie Peter lustig

  19. Physisches Gold zuhause im Safe eignet sich perfekt als Notgroschen! Oder wie der Saidi es nennt „eiserne Reserve“. Mehr Rendite als Festgeld und krisensicher!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*